Meine Werkzeuge

Klasse 2013

Aus Grundschule Wendisch-Evern

Version vom 15. November 2016, 15:14 Uhr von ***** (***** | *****)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Einschulung

Die Einschulungsfeier findet am Samstag, den 10.08.2013, zwischen 10.00 und 12.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Wendisch Evern statt. Wir laden dazu herzlich alle Kinder, Geschwister, Eltern, Verwandte und Bekannte ein. Im Anschluss an die Feier in der Mehrzweckhalle wird die Klasse das erste Mal in ihren gemeinsamen Klassenraum in der Grundschule Wendisch Evern gehen.

Die Klasse 4 führt im Rahmen der Einschulungsfeier einen Ausschnitt aus ihrem Musical "Wendisch Evern sucht den SuperStar" auf. Hier gibt es dazu mehr...


Besuch eines Dudelsack-Spielers am 10.12.2013

"D wie Dora", das ist in unserer Fibel nicht ganz richtig, denn die Schüler der ersten Klasse lernen mit einem Silbenlehrgang. So erlasen sie in den vergangenen Wochen bereits "dudel" und auch "dadel". Und schnell war die Brücke von "da du da, di del du del da del" zum Dudelsack geschlagen, den die Kinder am 10.12.2013 von unserem Gemeindedirektor Rainer Sievers vorgestellt bekamen. Eingeladen wurden natürlich auch die Kinder der anderen Klassen, die sich über die Musik freuten, aber auch die Lautstärke des Instrumentes bewunderten. Herr Sievers bot unter anderem schottische und irische Lieder dar. Und nach den Klängen von "Ein schöner Tag" war die schöne Schaustunde viel zu schnell zu Ende!

Bildergalerie von der Vorstellung des Dudelsacks

Zurück in die Freiheit

Die Klasse 1 hat sich im Sachunterricht mit Schmetterlingen beschäftigt. Die Schülerinnen und Schüler haben im Klassenraum Raupen gepflegt, die sich verpuppt und zu Distelfaltern entwickelt haben. Nach einigen Tagen wurden sie in die Freiheit entlassen.

Bildergalerie vom Freilassen der Schmetterlinge

Ein Vormittag mit den Olchis

Wie kann man Feuerstuhl wieder glücklich machen? Na klar, ein Drachengeburtstag muss her! Wie man solche Feste feiert, haben die Kinder der ersten und zweiten Klasse von den Olchi- Kindern erfahren. Mit diesen kleinen grünen Wesen aus Schmuddelfing beschäftigten sich die Schüler und Schülerinnen einen Vormittag lang in der Kinder- und Jugendbücherei Kaltenmoor. Nach einem spannenden Bilderbuchkino lösten sie fleißig die unterschiedlichsten Olchi-Aufgaben. Danach hatten sich alle einen köstlichen Krötenschleim verdient. "Muffelfurzteufel, der war lecker!"

Bildergalerie vom Olchi-Vormittag in der Bücherei

Lesenacht am 24.07.2014

Die erste Klasse erlebte am 24. Juli ihre erste Lesenacht

Nachdem die Kinder der ersten Klasse ein Jahr fleißig Lesen geübt haben, fand zum Ende des ersten Schuljahres die erste Lesenacht statt. Zunächst wurden Lesezeichen gebastelt. Diese kamen jedoch selten zum Einsatz, denn Freude und Eifer am Lesen in der Gemeinschaft waren so groß, dass fast jeder bis spät in die Nacht las oder sich gegenseitig vorlas, so dass viele Kinder ihr Buch schließlich durchgelesen hatten. Am nächsten Tag entstanden folgende Texte im Lerntagebuch:

Wir haben gestern in der Schule geschlafen…
…und gelesen. Ich bin bis um 11 Uhr aufgeblieben. (von Emma)
…Ich habe fast ein Buch durchgelesen. Und ich war als Erste wach. Ich habe ein Pony- und ein Pferdebuch gelesen. (von Lilly)
…und ich habe ein Buch durchgelesen. (von Jade)
…Ich und Elias haben zusammen auf der Matratze geschlafen und gelesen. (von Jeremy)
…Danach sind wir ins Bett gegangen. (von Elias)
…Jeremy hat mich aufgeweckt. (von Enes)
…Ich habe ein Buch durchgelesen. Und ich bin mit Selin als Letztes eingeschlafen. (von Anneke)
…Ich bin als Letztes mit Anneke eingeschlafen. (von Selin)
…und ich habe gelesen. Und ich habe am nächsten Morgen gefrühstückt. Und beim Frühstücken habe ich meinen Käse gegessen. Ich fand es toll. (von Alexander)
…Wir sind um 19:00 Uhr zur Schule gekommen. Dann haben wir Fußball gespielt. Dann haben wir gelesen. Dann hat Frau de Urresta uns etwas vorgelesen. (von Henry)
…Ich habe ein Buch mit 39 Seiten durchgelesen. Ich habe gut geschlafen. Ich wurde geweckt. Ich habe gut gefrühstückt.(von Lennart)
…Ich habe gestern in der Schule ein Buch durchgelesen. Und ich habe geträumt, dass ich mit Jade im Urlaub war. (von Jannes)
Es war toll! Wir haben in der Schule übernachtet. Ich habe sogar ein Buch durchgelesen mit 91 Seiten! Es war schwer, aber ich habe es gelesen. Ich habe nur zwei Stunden geschlafen. Am Morgen haben wir gegessen und haben wir normal Schule gehabt. (von Florian)

Bildergalerie von der Lesenacht am 24.07.2014

Besuch im SchuBZ am 27.01.2015

Am 27.01. besuchte die 2. Klasse der Grundschule Wendisch Evern mit ihrem Lehrer, Herrn Schimansky, und der freundlichen Unterstützung von Frau Lübker aus der Reihe der Eltern das SchuBZ in Lüneburg. Zum Thema Überwinterung, welches in der 1. Klasse bereits im Sachunterricht behandelt wurde, sollten weitere Informationen gewonnen und im praktischen Teil direkt vor Ort erforscht werden. Der Tag begann mit dem Treffen in der Schule und einem kleinen Frühstück im Wartehäuschen der Bushaltestelle. Mit dem Bus ging es dann nach Lüneburg und nach einem „strammen“ Fußmarsch, wenn man einigen Kindern Glauben schenkt, erreichten wir pünktlich um 09:30 Uhr das SchuBZ, wo wir freundlich von Frau Schwerin in Empfang genommen wurden. Der erste Teil des Projekts fand in einem Unterrichtsraum in Gesellschaft ausgestopfter, heimischer Tiere statt, die mit unterschiedlichen Strategien dem Winter trotzen. Die Klasse beeindruckte durch ein gutes Basiswissen zum Thema Überwinterung und zeigte sich wissbegierig. Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es dann in den Hasenburger Wald und an der frischen Winterluft durften verschiedene Experimente durchgeführt werden. Mit einem Temperaturfühler erprobten die Schüler/innen, an welchen Stellen es wärmer bzw. kälter ist, versteckten eine mit heißem Wasser gefüllte „Haselmaus“, um nach einiger Zeit anhand der Wassertemperatur zu messen, welches Versteck zum Überwintern gut und welches weniger gut geeignet ist und versuchten sich im Verstecken und Wiederfinden von Haselnüssen im Wald. Auf dem Rückweg blieb zur Freude der Kinder noch Zeit für den Besuch auf einem Spielplatz bevor wir uns mit dem Bus auf den Rückweg nach Wendisch Evern machten und der Schultag nach einem ereignisreichen Vormittag zu Ende ging.

Bildergalerie vom SchuBZ-Besuch am 27.01.2015

Besuch der Feuerwehr

Seit einigen Wochen beschäftigen wir uns im Sachunterricht nun schon mit dem Thema „Feuer“. Wir lernten die Eigenschaften und den richtigen Umgang mit diesem Element kennen. Anfang Dezember besuchten wir die Freiwillige Feuerwehr in Wendisch Evern. Herr Doerk erklärte uns die vielen Aufgaben der Feuerwehr und zeigte uns danach die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes. Wir hatten eine Menge Fragen, die er uns alle ausführlich beantwortete. Im Anschluss durften wir uns dann zwei Feuerwehrwagen ansehen und sogar einmal „Probesitzen“. Das war spitze. Vielen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Wendisch Evern und Herrn Doerk im Speziellen. Es war ein toller Klassenausflug.

Bildergalerie vom Besuch bei der Feuerwehr

Korkensammelaktion

In den letzten Monaten haben wir fleißig Korken gesammelt. Unter dem Motto "Korken für den Kranich" landete ein Korken nach dem anderen im Sammelnetz und langsam füllten sich die Säcke. Unglaubliche 42 kg kamen zusammen. Diese werden im Sinne der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes zu wertvollem Dämmmaterial verarbeitet und ein Teilbetrag geht weiterhin an das Kranichprojekt des NABU. Vielen Dank an all die fleißigen Sammler!


Bildergalerie von der Korkensammelaktion

Besuch der Kinder- und Jugendbuchwoche

Klasse 1 und 4 besuchten die 38. Kinder- und Jugendbuchwoche im Lüneburger Glockenhaus. Ganz unterschiedliche Lesungen erwarteten die Kinder.

Während Klasse 4 von Margit Auer in „Die Schule der magischen Tiere“ entführt wurde, reimte und rätselte die Klasse 1 mit Regina Schwarz.

Ein weiterer Höhepunkt für alle Kinder war die große Auswahl an Kinderbüchern, die im Glockenhaus präsentiert wurden. Hier konnte in Ruhe gestöbert und gelesen und das ein oder andere Buch auf die Wunschliste für Weihnachten geschrieben werden.


Bilder vom Ausflug zur Kinder- und Jugendbuchwoche am 14.11.2016





Zurück